Ätherische Öle

Da ich mich immer wieder mit Pflanzen und deren Wirkungen beschäftige und es mich wirklich fasziniert welch wunderbar unterstützende Kräfte wir in der Natur finden dauerte es nicht lange bis ich nach Tees, Säften, Tinkturen, Ölauszügen und noch vielem mehr in die Welt der ätherischen Öle eintauchen durfte. Mein bereits gewonnenes Wissen, meine persönlichen Erfahrungen und die Überzeugung der Wirkung von ätherischen Ölen möchte ich sehr gerne mit euch teilen.Ich persönlich habe mich für hauptsächlich einen Anbieter von hochwertigen ätherischen Ölen entschieden - doterra.Wenn du mehr Informationen zu ätherischen Ölen haben möchtest, du gerne wissen möchtest wie du speziell dein Energiesystem mit ätherischen Ölen unterstützen kannst oder schon Erfahrung mit Ölen hast und welche nachbestellen möchtest kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden.

Nachfolgend möchte ich euch einige ätherische Öle, Ölmischungen und Produkte von "Doterra" vorstellen.Ich möchte darauf hinweisen, dass die in den folgenden Texten enthaltenen Informationen lediglich Empfehlungen und Erfahrungsberichte sind und hiermit auf die Eigenverantwortung eines jeden/r gesetzt wird - bei Fragen oder Unklarheiten kontaktieren sie mich bitte!

 

OnGuard ist eine Ölmischung aus Zimtrinde, Gewürznelke, Eukalyptus, Rosmarin und Orange und wir auch „schützende Mischung“ genannt. Es unterstützt die natürliche Funktion des Immunsystems und hat ein vitalisierendes und erhebendes Aroma. On guard kann im Diffuser vernebelt werden um eine freundliche, einladende aber auch schützende Atmosphäre zu schaffen. On guard kann auch mit etwas Trägeröl auf dem Körper aufgetragen werden (z.B. auf die Fußsohlen,…) oder aber auch innerlich eingenommen werden. So verleiht es z.B. Heißgetränken und Desserts eine warme, zitrusartige Würze.
Ich persönlich verwende es meist im Diffuser um einer Krankheitswelle vorzeitig die Stirn zu bieten oder wenn ich mich selbst nicht wohl fühle während einer Krankheitswelle so trage ich es mit etwas Trägeröl im Brustbereich auf.
„OnGuard“ gibt es als ätherisches Öl oder auch als praktischen Roll On.


Diese minzig, stärkende Mischung kann einem das Gefühl geben wieder durchatmen zu können. Äußerlich aufgetragen (mittels dem praktischen Roll-On) entfaltet es seine beruhigende und lindernde Wirkung. „Air“ ist mit einer Kombination aus Ölen (Eukalyptus, Pfefferminze, Teebaum, Kardamom) angereichert die Zur Kühlung und Belebung des Körpers beitragen können. Man kann das Öl mit einem Trägeröl auf den Körper auftragen, es z.B. mit etwas Salz in ein warmes Entspannungsbad geben oder aber auch mittel eines Diffusers in die Umgebungsluft bringen.


Rosmarin ist ein aromatischer, immergrüner Strauch und das ätherische Öl kann in der Küche für die „besonders feine Note“ zusätzlich mittels „Zahnstochertechnik“ verwendet werden.
Auf körperlich/psychischer Ebene besitzt Rosmarin eine desinfizierende und antibakterielle Wirkung. Rosmarin wirkt entkrampfend und durchblutungsfördernd – deshalb auch gut bei Kopfweh. Es kann bei mentaler Erschöpfung und gegen den „inneren Schweinehund“ gute Dienste leisten da es den Willen und die Bereitschaft etwas zu tun stärken kann.
Besonderer Vorsicht bzw. von meiner Seite nicht ratsam für schwangere Frauen bzw. Menschen mit Krampfanfällen und Bluthochdruck!